Tag Archive for Trofeo Italiano

Trofeo Italiano Saisonfinale Most 2015

Foto: trackriders.eu

Michael Tränklein – Foto: trackriders.eu

Das Duell um den Meistertitel in der Trofeo Italiano hieß Tränklein gegen Fuhrmann oder Alt gegen Jung. Beide Kontrahenten trennen Jahrzehnte und durch technische Probleme beim letzten Rennwochenende in Oschersleben verlor Fuhrmann wichtige Punkte auf den Führenden Tränklein. Aber es war noch alles drin.

Dirk Fuhrmann, von seinem Team ausgestattet mit einer neuen Aprilia RSV4, fuhr unbeirrt und stellte seine Maschine mit einer Zeit von 1:43.044 im Qualifying auf die erste Startposition. Der bis dato mit 20 Punkten Vorsprung ausgestattete Michael Tränklein tat sich indes schwer und stellte seine Ducati lediglich auf Rang fünf in die Startaufstellung. Das versprach Spannung für die letzten Läufe der Saison 2015 und motivierte den jungen Fuhrmann noch mehr. Ralf Mittrach schien beim Finale in Most keine Rolle spielen zu können. Er musste von seiner Ducati 1299 Panigale auf eine MV Agusta F3 800 umsteigen und platzierte sich in der Qualifikation lediglich auf Rang neun.

Foto: trackriders.eu

Dirk Fuhrmann – Foto: trackriders.eu

Ein ungefährdeter Start-Ziel-Sieg im ersten Rennen unterstrich die Ambitionen von Dirk Fuhrmann, Rang drei von Michael Tränklein ließen den Titeltraum jedoch weiter am Horizont verweilen. Derweil ließ es Frank Kaulich in der Supersport-Klasse auf seiner Ducati 899 Panigale etwas ruhiger angehen. Für den SSP-Meistertitel reichte ein Punkt, den er sich in Rennen eins mit dem vierten Platz in seiner Klasse sicherte. Ein Rennen vor Schluss machte Kaulich somit den Supersport-Meistertitel in der Trofeo Italiano 2015 klar. Herzlichen Glückwunsch!

Im letzten Rennen der Saison tat Fuhrmann das, was in seiner Macht stand und fuhr einen souveränen Doppelsieg in Most ein. Der Traum vom Meistertitel zerplatzte jedoch schnell, als der Kölner realisierte, dass Michael Tränklein gut vier Sekunden nach ihm als zweiter über die Ziellinie kam. Wir gratulieren Michael Tränklein, dem Trofeo Italiano Meister 2015!

Foto: trackriders.eu

Foto: trackriders.eu

 

Ergebnisse:

16.-17. MaiLausitzringQualifikationRennen 1Rennen 2
06.-07. JuniHockenheimring (GP-Kurs)QualifikationRennen 1Rennen 2
27.-28. JuniBrünn/CZQualifikationRennen 1Rennen 2
18.-19. JuliOscherslebenQualifikationRennen 1Rennen 2
12.-13. SeptemberMost/CZQualifikationRennen 1Rennen 2

Ergebnisse Lausitzring

trofeo-italiano_lausitzring

Die Ergebnisse vom Saisonauftakt auf dem Lausitzring sind online:
Ergebnisse und Tabellen

Herzlichen Glückwunsch an den Spitzenreiter Michael Tränklein. Trotz Startproblemen konnte der sympathische Schwabe beide Läufe für sich entscheiden. Auf Platz zwei folgt Dirk Fuhrmann. Den dritten Rang teilen sich Andreas Rentzsch und Ralf Mittrach.

Trofeo Italiano: Die Hobbyrennserie für italienische Motorräder

Die Trofeo Italiano ist eine lizenzfreie Hobbyrennserie für Fans italienischer Motorradmarken. Teilnehmen dürfen daher ausdrücklich alle sportlichen italienischen Motorräder mit 17-Zoll-Rädern. Andere Radgrößen (z.B. 16,5-Zoll) gerne auf Anfrage. Das technische Reglement ist weitestgehend an das der erfolgreichen Triumph-Challenge angelehnt. Wir erwarten also im Grundsatz ein technisch einwandfreies vorbereitetes Motorrad für den bekannt harten Rennbetrieb. Und einen charakterlich einwandfreien Fahrer.

Die Reifen sind ebenfalls freigestellt. Offizieller Reifenpartner ist Bridgestone Deutschland. Wer sich für Bridgestone entscheidet, muss die Reifen des Herstellers in allen freien Trainings, Zeittraining und Rennen der Trofeo einsetzen und erhält dafür einen Bonus in Höhe von 400 Euro auf das Jahresnenngeld.

Fahrwerkspartner: Offizieller Fahrwerkspartner der Trofeo Italiano ist Öhlins DTC. Trofeo-Teilnehmer erhalten exklusive Konditionen beim Fahrwerkspezialisten aus Schweden. Zudem haben wir an allen Rennwochenenden einen Fahrwerksexperten an der Strecke.

Die Wertung erfolgt nach Klassen und, so mindestens 10 Motorräder einer Marke eingeschrieben sind, auch innerhalb der jeweiligen Marke. Je Klasse gibt es pro Lauf mindestens drei Pokale zu gewinnen.

Denkbare Klassen:

Superbike: Panigale, 1098, 999, RSV4, F4 1000 RR, …
Supersport: 916, 996, 998, RSV Mille und Factory, F4 750, 748, 848, 899, F3 675, F3 800, …
Naked: Streetfighter, Brutale, Tuono, Monster Wassergekühlt
Classico: Luftgekühlt und italienisch. Auch Guzzi und was es sonst noch so gibt.

Das Format: 5 Veranstaltungen mit grundsätzlich 2 Rennen. Pro Veranstaltung wenigstens: 1-2x freies Training mit je max. 20 Minuten, 2x Zeittraining (je max. 20 Minuten), 2x Rennen (jeweils mindestens 15 Minuten plus 1 Runde), 1x Warm Up (wenn 2. Rennen am Folgetag, also z.B. Sonntags angesetzt ist).

Termine und Rennstrecken 2016:

DatumRennstrecke
07.-08. MaiLausitzring
04.-05. JuniHockenheimring
25.-26. JuniBrünn/CZ
23.-24. JuliOschersleben
10.-11. SeptemberMost/CZ

Was wir sonst noch bieten: über sechs Jahre Erfahrung in der Abwicklung von Hobbyrennserien. Das heißt 1a technische Betreuung vor Ort, professioneller Reifendienst, Auftaktparty und große Jahresabschlussparty. Coaching durch Ex-Profrennfahrer (Arne Tode, Christian Kellner, Pascal Eckhardt) ist gegen Aufpreis buchbar.

PDF-DOWNLOADS:

Trofeo Italiano Ausschreibung & Reglement
Anmeldung für Gaststarts